Wer hat Zugriff auf mein Google-Konto?

Du willst wissen, ob und wer Zugriff auf dein Google-Konto hat? Hier zeige ich dir es.

Vor einiger Zeit ging auf Aufschrei durch das Internet. Fremde haben Zugriff auf Google-Konten. Schnell kam dir Frage hoch, ob Google den Zugriff fremden ermöglicht hat. Vielleicht sogar gegen Bezahlung.
Die traurige und schockierende Antwort: Das warst du selbst. Vielleicht nicht bewusst, vielleicht unwissentlich. Aber wenn eine andere Anwendung Zugriff auf dein Google-Konto hat, dann hast du das irgendwann mal freigegeben.
Will eine App Zugriff bekommen, erfolgt immer eine Einblendung von Google, die dir zeigt welche Daten freigegeben werden und wer da Zugriff haben will.

Jetzt kannst du vielleicht schon jemanden Zugriff erteilt haben und willst das jetzt prüfen. Und das ist zum Glück nicht schwer und schnell gemacht.

Gehe in deine Kontoverwaltung myaccount.google.com. Das öffnet folgende Seite:

Google Kontoverwaltung

Google Kontoverwaltung

Hier kannst du so gut wie alles rund um dein Google-Konto einsehen und einstellen. Uns interessiert der Zugriff von fremden Apps. Klicke hierzu unter „Anmeldung & Sicherheit“ auf den Link „Apps mit Kontozugriff“.
In der folgenden Seite listet dir Google die ersten Apps mit Zugriff auf:

Apps mit Kontozugriff

Apps mit Kontozugriff


Außerdem siehst du wievielen Apps du Zugriff gewährt hast.

Wenn du jetzt genau wissen willst, welche Daten geteilt werden oder du eine App entfernen willst, klicke unten auf „Apps verwalten“.

Dies öffnet die Liste mit allen Apps mit Zugriff:

Alle Apps mit Zugriff

Alle Apps mit Zugriff

Jetzt ist die Aussage „Hat eingeschränkten Kontozugriff“ nicht wirklich hilfreich. Klicke einfach einen Eintrag an, um dir die Details anzuzeigen:

Detailansicht für eine App

Detailansicht für eine App


Das zeigt dir alle Rechte für die App und auch wann du den Zugriff erlaubt hast. Willst du nicht mehr, dass die App auf deine Daten zugreifen kann, klicke auf „Zugriffsrechte entfernen“.

Du siehst also, das managen der Zugriffe ist nicht schwierig. Dennoch solltest du genau darauf achten, wer Zugriff haben möchte und das im Zweifel auch einfach ablehnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.